Digitale Woche 2021 - Festvial für Digitales Engagement

Event Details:

08.09.2021

Am 10. September 2021 startet die »Digitale Woche« (DiWo) 2021. Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema Digitale Inklusion, anschließend startet ein gemeinsames Wheelmap Mapping-Event. Am 17. September 2021 findet die DiWo in einem feierlichen Festivalfinale ihren Höhepunkt mit der Verleihung des diesjährigen digitalen Vereinsmeiers und einem gemeinsamen Rückblick.

 

Ein bundesweites Festival für Digitales Engagement

Die Digitale Woche ist das bundesweite Festvial für Digitales Engagement, das seit 2020 jährlich vom Verein Deutschland sicher im Netz in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) veranstaltet wird. Dreh- und Angelpunkt des Festivals ist die zentrale Aktionsplattform, auf der sich Vereine, Initiativen, Verbände, Freiwilligenagenturen, Mehrgenerationenhäuser, Seniorenbüros und andere zivilgesellschaftliche Akteure mit eigenen Veranstaltungen präsentieren können. Unter dem Motto „Gemeinsam engagiert“ finden vom 10.09. - 19.09.2021 zahlreiche digitale und analoge Mitmachaktionen rund um das Thema digitale Chancen und Engagement statt.Der thematische Fokus liegt in diesem Jahr bei #DigitaleInklusion. Damit soll die Zivilgesellschaft für die Chancen und Herausforderungen digitaler Teilhabe und digitaler Inklusion sensibilisiert werden. Es geht um einen gleichberechtigten Zugang zu den Vorteilen der Digitalisierung, welcher grundlegend für die Sicherstellung von Chancengerechtigkeit im digitalen Zeitalter ist. Die Themenpalette reicht dabei von technischen Standards und Usability über barrierefreie Kommunikation bis hin zur Förderung von Medienkompetenz und Online-Sicherheit.

Zentrale Aktionsplattform für Engagierte
Auf der Homepage der Digitalen Woche können Sie Ihren Verein, ihre Organisation oder Initiative für die Digitale Woche registrieren und ein entsprechendes Profil erstellen. Nach der Anmeldung haben Sie die Möglichkeit, eine oder mehrere Aktion/en in den Veranstaltungskalender einzutragen. Der Aktionszeitraum läuft über den gesamten September, in dem Deutschland sicher im Netz e.V. auf das digitale Engagement in Deutschland aufmerksam machen will.
Am 17. September 2021 findet die DiWo in einem feierlichen Festivalfinale ihren Höhepunkt mit der Verleihung des diesjährigen digitalen Vereinsmeiers und einem gemeinsamen Rückblick. Hier werden neben der DiWo auch die Ergebnisse des »Engagement macht stark!«-Thementag »Engagiert Inklusion leben« und ihre Implikationen für einen sicheren und souveränen Umgang mit dem Internet besprochen.

Digitaler Vereinsmeier - Der Preis der Digitalen Woche
Mit dem Digitalen Vereinsmeier prämiert Deutschland sicher im Netz (DsiN) engagierte Vereine und Initiativen, die sich digital neu aufstellen oder anderen dabei helfen. Der Preis ist mit 20.000 € dotiert, würdigt herausragende Projekte im Bereich Digitalisierung und Ehrenamt und bekräftigt damit den Wert digitaler Lösungen. Der Digitale Vereinsmeier wird im Rahmen des Festivalfinales der Digitalen Woche am Freitag, dem 17. September 2021, verliehen. Die Veranstaltung ist als Live-Stream bei Youtube und Facebook zu sehen.

Die nominierten Projekte in der Kategorie Digitaler Wandel

  • Nestwärme e.V. Deutschland
    Die nestwärme Freudenmomente: ein virtuelles ehrenamtliches Projekt-Team entwickelt neue Wege für digitales Engagement und Inklusion von Familien mit beeinträchtigten Kindern: Ab dem 6. September verbinden die nestwärme Freudenmomente Menschen bei schönen Erlebnissen. Im Mittelpunkt der Freudenmomente stehen Kinder, die mit einer Beeinträchtigung oder chronischen Erkrankung leben, sowie die sie umsorgenden Familienangehörigen.
  • AWO Bezirksverband Niederrhein
    Das Modellprojektes „Transformation erleben – Digitalisierung passgenau gestalten“ wird seit diesem Sommer beim AWO Bezirksverband Niederrhein umgesetzt wird. In dem Projekt wird die Arbeiterwohlfahrt Niederrhein die digitalen Kompetenzen von 1000 Mitarbeiter:innen ermitteln und gezielt fördern. Im Zentrum der Digitalstrategie stehen nicht die Tools, sondern das digitale Mindset der Mitarbeiter:innen.
  • Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
    Digital engagiert für Sachsen-Anhalt mit der Online-Plattform www.gutes-geht.digital: Nicht erst seit Corona ist klar: Engagement kann auch über digitale Wege sehr gut funktionieren. Für dieses Engagement macht sich die neue Plattform www.gutes-geht.digital stark. Die Plattform bietet Vereien und (potenziellen) Freiwilligen Impulse und Anregungen, aber auch konkrete Kontakte für digitales Engagement in Sadchsen-Anhalt. Gefördert wird dieses Projekt von November 2020 bis Dezember 2021 vom Land Sachsen-Anhalt.

Die nominierten Projekte in der Kategorie Digitale Inklusion

  • Caritas Sozialstation St. Johannes e.V. mit der Die Alten Hasen gGmbH
    "Alltagshelfer" ist eine App, die vorrangig für Senioren:innen entwickelt wurde, jedoch auch für Menschen mit Einschränkungen und auch pflegende Angehörige interessant ist. Sie ermöglicht die Anwendung verschiedener digitaler Funktionen "aus einer Hand", um somit den Einstieg in die bzw. den Umgang mit der digitale/n Welt zu erleichtern.
  • Lern-Fair
    Fair Lernen statt Verlernen! Bildungsgerechtigkeit durch digitale und kostenlose Bildungsangebote mit Lern-Fair: Über die Online-Plattform Lern-Fair ermöglicht der gemeinnützige Verein Corona-School e.V. Schüler:innen deutschlandweit digitale, kostenfreie und qualifizierte Bildungs- und Förderangebote ergänzend zum schulischen Unterricht. Das größte Projekt mit über 30.000 registrierten Nutzer:innen ist die individuelle 1:1-Lernunterstützung von bildungsbenachteiligten Schüler:innen durch ehrenamtlich tätige Studierende.
  • Pflegende Angehörige e.V.
    Online-Selbsthilfegruppe "Kneipe BEISAMMENSEIN": Das Projekt richtet sich an Sorgende und Pflegende Angehörige, auch ehemalige pflegende Angehörige. Meilensteine sind, wenn an einem Abend miteinander viel gelacht wird, somit Leichtigkeit die Schwere ablöst und Kraft geben kann. Der Sinn ergibt sich aus der emotionale Wichtigkeit des Nichtalleinseins, sich aufgehoben, angenommen und verstanden fühlen in seinen Sorgen, Ängsten, seiner Trauer.

„Mit der Digitalen Woche möchten wir den vielfältigen Projekten und Aktionen der Zivilgesellschaft eine Plattform geben und diese untereinander vernetzen, um den Austausch über digitale Chancen im Ehrenamt zu fördern und zu stärken.“, lädt Michael Littger, Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.V. interessierte, bürgerschaftlich engagierte Institutionen ein.

 

// Alle Informationen und das Programm zur Digitalen Woche 2021 finden Sie auf der Homepage: https://www.digitale-woche.de/

 

Zurück

Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten