Studie zur Engagementförderung in Ostdeutschland veröffentlicht

Kreativ&Söhne Leipzig

Publikation von Stiftung Bürger für Bürger und DSEE kostenfrei bestellbar

17.02.22

Die Studie nimmt eine Bestandsaufnahme der vielfältigen Infrastruktur zur Engagementförderung in Ostdeutschland vor. Anhand aktueller Daten zeichnet sie ein Bild vom bürgerschaftlichen Engagement und analysiert die verschiedenen Rahmenbedingungen und Strukturen in den einzelnen ostdeutschen Bundesländern.

 

Quelle: Stiftung Bürger für Bürger
Einrichtungen zur Engagementförderung zentrieren sich in Ostdeutschland überwiegend auf Städte mit über 10.000 Einwohner:innen. Über 40 % der Ostdeutschen leben in kleineren Orten ohne solche Strukturen. Die Anzahl der Einrichtungen und kommunalen Ansprechpartner ist seit 2013 zwar insgesamt gestiegen, die der Freiwilligenagenturen und Seniorenbüros hat jedoch abgenommen. Hinsichtlich der Strategien und Maßnahmen zur Engagementförderung unterscheiden sich die ostdeutschen Bundesländer stark.

Das sind die Kernergebnisse der Studie „Engagementförderung in Ostdeutschland“, die die Stiftung Bürger für Bürger in Kooperation mit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) erarbeitet hat. Die Studie nimmt eine Bestandsaufnahme der vielfältigen Infrastruktur zur Engagementförderung in Ostdeutschland vor. Anhand aktueller Daten zeichnet sie ein Bild vom bürgerschaftlichen Engagement und analysiert die verschiedenen Rahmenbedingungen und Strukturen in den einzelnen ostdeutschen Bundesländern.

Die Studie wurde seit April 2021 durch die Wissenschaftler:innen Dr. Holger Krimmer und Dr. Birthe Tahmaz (ZiviZ im Stifterverband), Dr. Thomas Geniscke (Gensicke Sozialforschung) und Stefan Bischoff (BONUSNORM e.V.) erstellt.

Sie ist als barrierefreie PDF auf der Webseite der Stiftung Bürger für Bürger downloadbar und kostenfrei als Printversion bestellbar unter studie@buerger-fuer-buerger.de

Am 11. März 2022 laden die Stiftung Bürger für Bürger und die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt zu einem digitalen Fachgespräch ein, bei dem die Befunde vorgestellt und über die Empfehlungen zur Engagementförderung diskutiert werden soll. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier: eventbrite

 

Kontakt.

Olaf Ebert (Projektleiter)
o.ebert@buerger-fuer-buerger.de
Telefon 0345 68893757

Sophie Leins (Projektkoordinatorin)
s.leins@buerger-fuer-buerger.de
Telefon 0345 688 98 202

 

Zurück

Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten