Innovationspreis 2021 für Akteure bürgerschaftlichen Engagements

Kreativ&Söhne Leipzig

12.07.2021

Nach dem Motto "Tauschen, Teilen und Verbreiten" fördert der Innovationspreis 2021 erfolgreiche Wege des Erfahrungs-, Ideen- und Wissensaustauschs im bürgerschaftlichen Engagement und im Alltag von Freiwilligenagenturen bundesweit. Die Auszeichnung wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. sowie der Stiftung Apfelbaum realisiert. Einsendeschluss ist der 27. August 2021.

 

© Foto: Harald Tittel

 

Wissensaustausch im bürgerschaftlichen Engagement
Beim diesjährigen Innovationspreis geht es um Tauschen, Teilen und Verbreiten... von Wissen. Bürgerschaftliches Engagement lässt sich am besten fördern, wenn der Wissens- und Erfah­rungsschatz dazu zirkuliert. Zum ureigenen Tagesgeschäft von Freiwilligenagenturen gehört es daher, Informationen, Erfahrungen und Ideen miteinander auszutauschen, zu vermitteln, kreieren, dazu anzuregen und ermöglichen - in den eigenen Reihen wie in den Einsatzstellen, in der Engagementlandschaft und darüber hinaus. Umso bedeutsamer sind die kleinen Kniffe und die großen Tipps und Tricks, die zeigen, wie man Kanäle aufbaut, Austausch ankurbelt, Interaktion initiiert, Akteure zum Reden und Informationen und Erfahrungen in Bewegung bringt – am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, mit den richtigen Methoden.
Vielleicht haben Sie passende Verbindungen mit einer neuen Social Media-Gruppe geschaffen, den Informationsfluss mit einer digitalen Kaffeepause hergestellt oder mit einem zusätzlichen Element im Teammeeting? Oder Sie haben eine neue Vernetzungsrunde arrangiert oder ein eigenes Netzwerk organisiert?
Lassen Sie uns daran teilhaben: wie haben Sie Wissensaustausch in Ihrer Freiwilligenagentur realisert? Einsendeschluss für Ihre Bewerbung ist der 27. August 2021.

Kernfragen zum Innovationspreis 2021

  • Welche Formen, Elemente, Methoden etc., analog oder digital, haben Sie eingesetzt, damit das Teilen, Tauschen und Verbreiten von Wissen und Ideen gelingt?
  • Was ist Ihr Weg, um dafür Menschen und Know-how zusammen und in Austausch zu bringen?
  • Welche Anlässe haben Sie neu geschaffen, damit Freiwillige, Einsatzstellen, Kolleg:innen, Netzwerkpartner:innen in der Engagementlandschaft, sowie Verwaltung, Politik u.a. sich begegnen und inspirieren?
  • Wie haben Sie bestehende Formate verändert, ergänzt, variiert, um einen Austausch zu starten, zu erweitern, zu vertiefen, gehaltvoller zu machen etc. und so ggfs. neue Themen, Probleme und Fragen aufzugreifen?

Alle eingesandten Bewerbungen werden von einer Jurry gesichtet und die Preisträger:innen ausgewählt. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 9.000 EUR stellt die Stiftung Apfelbaum zur Verfügung.
Die Preisverleihung findet im Rahmen der Veranstaltung „bagfa to go“ am 16. September 2021 in Kassel statt.


Über den Innovationspreis

Der Innovationspreis ist ein Preis für Freiwilligenagenturen. Mit dieser Wertschätzung zeichnet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) seit mehr als fünfzehn Jahren Freiwilligenagenturen aus. Angeregt wurde der Innovationspreis durch die Stiftung Apfelbaum, die seither die Preisgelder ermöglicht. Ausgezeichnet werden Ansätze und Projekte von Freiwilligenagenturen, die in ungewöhnlicher und beispielgebender Weise zum Engagement der Bürger:innen vor Ort motivieren, es entwickeln, stärken und ausbauen. Durch jährlich wechselnde Themensetzungen beleuchtet der Innovationspreis die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und zeigt das Panorama des kreativen Schaffens von Freiwilligenagenturen.

 

// Die vollständige Ausschreibung sowie das Formblatt zur Bewerbung für den Innovationspreis 2021, finden Sie auf der Homepage der BAGFA.

 

Zurück