Digitalisierung von Freiwilligenagenturen

Kreativ&Söhne Leipzig

18.06.2021

Passend zum Digitaltag 2021 heute hat die LAGFA Brandenburg einen Leitfaden zum Thema Digitalisierung in Freiwilligenagenturen veröffentlicht. Darin wird Schritt für Schritt erklärt, womit jeder Digitalisierungsprozess beginnen sollte, woran man die richtige Software erkennt und welche Chancen die Digitalisierung bieten kann.

 

Foto: Stefanie Lenz

 

Lagfa Brandenburg veröffentlicht Broschüre

Die Pandemie erzeugt einen starken Handlungsdruck, einen Teil der Arbeit ins Digitale zu verlagern. Mit der Herausforderung, sich in dem Dschungel der Digitalisierung zurechtfinden, haben auch Freiwilligenagenturen, Vereine und Organisationen zu kämpfen. Deshalb hat sich die Lagfa Brandenburg dem Thema gewidmet und für alle, die vor oder mitten im digitalen Wandel sind, einen praktischen Leitfaden für den Einstieg erstellt.

In der Broschüre „Digitalisieren – wie geht das? Ein Praktischer Leitfaden“ wird Schritt für Schritt erklärt, womit jeder Digitalisierungsprozess beginnen sollte, woran man die richtige Software erkennt und welche Chancen die Digitalisierung bieten kann. Geschrieben hat den Leitfaden Stefanie Lenz von der Agentur Ehrenamt für Bernau und Ahrensfelde. „Viele Freiwilligenagenturen, kleinere Vereine und Organisationen sind finanziell und personell nur spärlich aufgestellt. Mit dem Leitfaden Digitalisierung setzen wir als Lagfa Brandenburg daher ganz bewusst auf einen kompakten und übersichtlichen Einstieg in das umfassende Thema, um auch Neulinge im Feld mitnehmen zu können“ erklärt Stefanie Lenz.

 

Zurück

Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten