Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ruft zur Interessenbekundung für »Engagiertes Land« auf

Kreativ&Söhne Leipzig

02.07.2021

Interessierte Engagement-Netzwerke und Organisationen, die gemeinsam ein Netzwerk gründen möchten, können noch bis zum 25. Juli 2021 bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt ihre Interessensbekundung für das Programm "Engagiertes Land" einreichen.

 

 

 

Durch Engagement und Ehrenamt strukturschwache ländliche Räume stärken

Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement sind auf dem Land allgegenwärtig. Die Menschen vor Ort engagieren sich in Vereinen und Initiativen. Sie gestalten gemeinsam ihre Heimat und machen so das Leben im ländlichen Raum noch lebenswerter. Wo verschiedene Vereine und Initiativen mit Politik, Verwaltung und Wirtschaft in Netzwerken zusammenarbeiten, entstehen gemeinsame Ideen und werden Kräfte für deren Umsetzung gebündelt - was in strukturschwachen Regionen besonders wichtig ist. Hier setzt das Programm „Engagiertes Land“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt an, das lokale Zusammenschlüsse unterstützt, sich gemeinsam auf den Weg zu machen, die Engagement- und Ehrenamtslandschaft vor Ort weiterzuentwickeln.

Engagierte Orte entstehen dort, wo sich überzeugte Menschen aus gemeinnützigen Organisationen, der öffentlichen Verwaltung und Unternehmen gemeinsam dafür einsetzen, gute Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement und Beteiligung vor Ort zu schaffen. Bis zum 25. Juli 2021 ruft die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) interessierte Engagement-Netzwerke und Organisationen, die gemeinsam ein Netzwerk gründen möchten, zur Interessenbekundung auf. Das Programm "Engagiertes Land" richtet sich an (entstehende) Netzwerke für Engagement und Beteiligung in strukturschwachen ländlichen Räumen (Dörfern, Kleinstädten und Gemeinden mit bis zu 10.000 Einwohner:innen), die gemeinsam die Rahmenbedingungen für Engagement, Ehrenamt und Beteiligung vor Ort verbessern wollen.

Die bis zu 20 teilnehmenden Netzwerke erhalten eine umfangreiche Begleitung und Qualifizierung sowie Vernetzungsangebote für die Netzwerkentwicklung. Ein Umsetzungsbudget ermöglicht die Weiterentwicklung des Netzwerkes und gemeinsame Maßnahmen zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement, Ehrenamt und Beteiligung vor Ort.

 

// Auf der Homepage der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt können Sie noch bis zum 25.07.2021 Ihre Interessensbekundung einreichen.

 

Zurück